Schlagwort-Archive: Bodenplatte

Steine liegen bereit

Heute habe ich mit Felix seiner Bodenplatte beim Entstehen zugesehen. Immer wieder faszinierend. 🙂

Nebenan auf unserem Grundstück warten seit heute auf der mittlerweile getrockneten Bodenplatte unsere Poroton Steine für das Mauerwerk. Damit kann es also weitergehen.

Poroton Steine

Zudem wurde heute noch nebenbei das Fundament für unser Vordach gegossen.

Ein Kollege der Fa. Bock gießt das Vordach Fundament
Stand: Montag 17.10.2016

Da ist sie

Was für ein Tag. Um ca. 14:30 (laut Bauleiter) sollte die Bodenplatte gegossen werden. Pünktlich war ich mit Felix vor Ort um dem Spektakel beizuwohnen. Bei unserer Ankunft war bereits alles vorbereitet: Verschalung, Noppenbahn und Armierung.

Leider war die Betonpumpe kaputt gegangen, sodass auf eine andere gewartet werden musste.

Während der Wartezeit kamen dann auch beide Betonmischer mit dem grauen „Babybrei“. Gegen 16:30 war die Pumpe dann endlich da und es konnte losgehen. Die eigentliche Arbeit dauerte dann etwas über eine Stunde und wurde augenscheinlich durch die Mitarbeiter der Firma Bock sehr sauber durchgeführt. Hier nun einige Impressionen…

Armierung und Verschalung
Die Pumpe ist da, es geht los
Jede Menge Brei
Gegossen, verdichtet und glatt gezogen.

Traditionsgemäß habe ich auch einen kleinen Glücksbringer im Fundament „versenkt“. Eine Gedenkmünze zum Geburtstag vom Baumeister Semper. Die Symbolik gefiel mir gut und war des Glücksbringers würdig. 🙂

Vorboten der Bodenplatte

Wir konnten es nicht lassen und sind nochmal zur Baustelle gefahren um nach dem Status zu schauen.

Und tatsächlich. Die Vorbereitungen für die für morgen angekündigte Erstellung der Bodenplatte wurden vorgenommen.

Frostschürze wurde gegossen
Die Leitungen wurden gesetzt
Die Armierung liegt bereit

Somit kann es morgen losgehen! 🙂

Eine gute Grundlage ist die halbe Miete

Nachdem wir unsere Ausführungspläne geprüft haben und eine entsprechende Liste an Anpassungen und Rückfragen entstanden ist, haben wir heute einen Termin mit NURDA für die Besprechung der Pläne vereinbart.

Im Gesprächsverlauf ist leider ein eigentlich schon abgehakter Punkt wieder aufgefrischt worden: die Bodenplatte.

Im Laufe der Vorplanung kam dieses Thema immer mal wieder auf, da die Bodenverhältnisse im Baugebiet bekanntermaßen schwierig sind. Deshalb auch das Bodengutachten.

Pünktlich zur Baudurchsprache wurde uns dann nahe gelegt, eine Gründung mit einer Fundamentplatte (biegesteife Bodenplatte) einzuplanen, da diese auch mit Mehrkosten verbunden ist.
Jedoch wurde dieses Thema seitens NURDA wieder verworfen. In unseren Ausführungsplänen wurden wie erwartet Streifenfundamente eingezeichnet.
Im heutigen Gespräch wurde jedoch deutlich gemacht, dass diese Art der Gründung wohl nicht die beste Lösung sei.
Nun muss eine Kommunikation zwischen NURDA, Boden-Gutachter und uns erfolgen um hier zu einer Lösung zu kommen.
Es bleibt spannend…