Schlagwort-Archive: Elektrik

Rekord gebrochen

Wir haben heute unseren Baustellen-Rekord gebrochen.
Zwischenzeitlich waren folgende Firmen parallel (!) aktiv:

  • Fa. Besser Treppen um unsere Treppe aufzubauen
  • Fa. Torneden um die Elektroinstallation voran zu bringen
  • Fa. Korn um unsere Duschtasse im OG einzubauen
  • Unser Maler Blaus welcher weiter Raum um Raum „veredelt“ (und phantastische Arbeit abliefert)
  • Fa. Hochhalter welche in unserem WC die ersten Fliesen verlegt haben

Achja und unser Kühlschrank wurde auch geliefert.
So war es im Haus, bei einer Außentemperatur von ca. 35°C sehr kuschelig.
Heute habe ich zudem wieder einmal festgestellt, dass es von großem Vorteil ist, wenn der Bauherr ganztägig vor Ort ist. Nahezu ständig kommen Rückfragen, kleine Entscheidungen oder Diskussionen über mögliche Problemlösungen.

Aber auch die Handwerker untereinander kommen dadurch häufiger in „Berührung“ und entsprechende Diskussionen.
Also ein äußerst lauter und lebendiger Baustellentag, dessen Ergebnis sich aber sehen lassen kann:

Unser neuer Kühlschrank
Die Duschwanne wartet auf den Einbau
Unsere wunderschöne Treppe kurz vor Abschluss
Die ersten Fliesen im WC

Hitze zur Halbzeit

Ganze 5 Minuten habe ich es heute im Haus ausgehalten.

Die Heizung hat das OG auf 40°C Raumtemperatur gebracht. Wenig angenehm…

Vorlauftemperatur von 42°C
Raumtemperatur bei 40°C

Ansonsten ist nicht viel passiert. Der Elektriker hat weitere Steckdosen und Schalter gesetzt und Wand- und Deckenauslässe zum Anschluss vorbereitet.

Eine weitere Woche dahin

Heute nun die große Ernüchterung. Die Fa. Korn ist fertig und hat alles aufgebaut. Der Elektriker hingegen nicht.
Morgen früh werde ich direkt den Bauleiter antriggern um eine Klärung zu forcieren.

Das würde unsere Planung eigentlich komplett zu Fall bringen.
Wie sagt man so schön: Die Hoffnung stirbt zuletzt.
Aber ich glaube sie liegt seit heute im Hospiz…

Derweil haben uns endlich die Einspeiseunterlagen für unsere PV Anlage der Fa. Avacon erreicht. Nun kann die Zählersetzung endlich seinen Lauf nehmen. Auch wenn wir uns hier auf sehr lange Wartezeiten einstellen müssen. (siehe BV Thamm)

Worst Case Planungen

Leider sind wir mittlerweile dazu gezwungen Worst Case Szenarien zu durchdenken. Je länger unsere Heizung nicht läuft, desto unwahrscheinlicher wird es, dass der Umzugstermin gehalten werden kann.

Der Elektriker hat heute natürlich überhaupt nichts getan. Bleibt zu hoffen, dass er morgen tätig wird.

Mit einer ganzen Menge Optimismus haben wir heute aber schonmal das Laminat für die Wohnräume im OG bestellt. Hoffen wir mal, dass​ wir in ca. 2 Wochen Belegereife erreicht haben…

Heizung im Sommer

Eigentlich ziemlich paradox sich im Sommer auf eine funktionierende Heizung zu freuen. Aber in diesem Fall ist es essentiell für den Fortgang.

Fa. Korn hat nun den Aufbau der Heizung abgeschlossen und sogar schon die Lüftungsanlage fast fertig angeschlossen.
Parallel hat der Elektriker gearbeitet und den Schaltschrank voran gebracht. Dieser ist allerdings noch nicht fertig weshalb die Heizung noch nicht im Betrieb ist.
Der Bauleiter meint, Anfang nächster Woche soll es endlich soweit sein. Wir hoffen es und sind geneigt Abends eine Gebets-Kerze dafür zu entzünden. 😉
Andernfalls wird unser Termin für den Umzug am 01.07. immer unwahrscheinlicher.
Zu diesem Thema hören wir aber auch nichts von NURDA. Auf einen bestätigten Übergabetermin warten wir vergebens…

Heizung und Lüftungsanlage
Der Zählerschrank füllt sich
Ein- und Auslass der Lüftungsanlage sind bereits gebohrt

Kurzer Zwischenstand

Von meinem Baustellen Spion habe ich erfahren, dass sich wieder was getan hat.
Die Heizung wurde nahezu komplett aufgebaut. Nur der Stromanschluss und das Bedienteil vermissen wir.
Zudem war der Elektriker parallel auch tätig und hat angefangen den Stromkasten im HWR aufzubauen.

Auch die Lüftungsanlage wurde bereits schon teilweise vormontiert und liegt bereit um an die Wand gehängt zu werden.

Die passenden Fotos reiche ich nach.

Elektroinstallation läuft

Auf Wunsch des Elektroinstallateurs, welcher ein paar Fragen hatte, sind Jörn und ich heute kurz zur Baustelle gefahren.
Im Haus herrscht jetzt Kabel-Chaos. Der Installateur ist fleißig und will noch diese Woche fertig werden, so dass der Innenputz in Bälde eingebracht werden kann.

Wohnzimmer voll mit Material
Wohnzimmer voll mit Material
Viele Leitungen sind bereits verlegt
Viele Leitungen sind bereits verlegt
Vor der Installation kommt die Zerstörung
Vor der Installation kommt die Zerstörung

Zudem war Fa. Shala auch fleißig und hat die SW/RW Anschlüsse verlegt.

Nichts, zu kalt

Das ist in etwa die zusammengefasste Antwort auf unsere Frage an den Bauleiter: „Wie geht es gerade weiter?“.

Derzeit stehen folgende Arbeiten in den Startlöchern:

  • WDVS (zu kalt)
  • Verschalung Dachkasten (könnte gemacht werden)
  • Elektro Rohinstallation (Feinabstimmung läuft)
  • Außenputz (zu kalt und erst WDVS)

Beim Thema Elektroinstallation haben wir bereits ein Aufpreis-Angebot des Elektrikers erhalten und prüfen dieses gerade auf Vollständigkeit.

Viel zu sehen gibt es gerade nicht, deshalb auch kein Foto-Update.
So warten wir jetzt auf Plusgrade…

Reichlich Denkstoff

Eigentlich war der Haupt-Tagesordnungspunkt das Richtfest von Felix.

Zuvor hatten wir jedoch noch Baudurchsprache Termine für Sanitär und Elektrik. Der erste Termin mit Fa. Korn für Sanitär war sehr entspannt und handelte hauptsächlich von der Aufnahme der finalen Positionen der einzelnen Objekte. Der HWR wurde noch von der Anordnung der Geräte modifiziert und dann war nach ca. 30 Min. auch schon alles geklärt.

Die Baudurchsprache mit Fa. Torneden im Anschluss war dann erwartungsgemäß deutlich länger und intensiver. Jede einzelne Steckdose und jeder einzelne Schalter wurde positioniert. Zudem noch etliche andere Komponenten die der Elektriker übernimmt. Größter Kopfschmerz Punkt hierbei die Dusche. Dort kann keine 230V Leitung hingelegt werden. Deshalb ist die Empfehlung des Fachmanns: Decke abhängen, Spots einsetzen. Ob wir das (vorallem finanziell) wollen, wissen wir noch nicht. So warten wir jetzt mit vielen schwirrenden Gedanken auf das hoffentlich bezahlbare Aufpreis Angebot des Elektrikers…