Schlagwort-Archive: Erdwärme

Wochenziel erreicht

Wir sind heute ein gutes Stück weiter gekommen:

  • Die Decken im OG wurden verspachtelt
  • Die Bodeneinschubtreppe wurde geliefert
  • Wir haben wieder Strom im Haus
  • Die Erdwärmezuleitung wurde gelegt

Einzig der Fliesenleger hat sich noch nicht blicken lassen,
welcher diese Woche eigentlich die ersten Fliesen im HWR legen wollte. Das will er nun nächste Woche Mittwoch tun.

GK-Platten verspachtelt
Die Bodeneinschubtreppe wartet auf ihren Einbau
EW Hauseinführung

Hausanschlüsse und weitere Planung

RTH war heute fleißig und hat unsere langersehnten Hausanschlüsse gelegt.

Und wieder wird gebaggert

 

Allerhand Leitungen im Erdreich

Zudem hat uns unser Bauleiter die nächsten Schritte mitgeteilt.
So sind Elektriker und Sanitär-Fachmann informiert um die Hausanschlüsse im Haus weiter zu „verarbeiten“.
Herr Berg soll diese Woche noch kommen um die Hauseinführung der EWP Kollektoren vorzunehmen.
Unser Vordach bekommt seinen finalen Anstrich und der Trockenbauer beginnt diese Woche mit seinen Arbeiten im OG und baut die Decke zum Spitzboden ein. Etwas früh für unser Gefühl, da bislang nichtmal das Estrich-Trocknungsprogramm der Heizung gelaufen ist. Laut Bauleiter aber kein Problem.

Das Gerüst muss weg

Das ist ziemlich zusammenfassend die aktuelle Situation.
Eine Prüfung durch RTH ergab, dass eine Verlegung der Hausanschlüsse bei vorhandenem Gerüst nicht möglich ist.
Eben jenes war auch der Grund warum Herr Berg die Hauseinführung der EWP Zuleitungen nicht vornehmen konnte.

Immerhin hat Purena schnell reagiert und schicken uns morgen Nachmittag jemanden vorbei, der den Bauwasser-Anschluss wieder richtet.

Nun bleibt zu hoffen, dass das Gerüst in Kürze abgebaut werden kann, damit endlich die Hausanschlüsse gelegt werden können.

Ärgerliche Erkenntnisse

Als wir heute morgen auf unserer Baustelle ankamen, haben uns zwei Dinge leicht irritiert.

Zum einen wurde die Wasseruhr des Bauwasser-Anschlusses demontiert und daneben gelegt. Das könnte insofern für die Arbeiten am Außenputz nächste Woche mindestens interessant werden.
Dazu werde ich wohl mal mit Purena sprechen müssen, wie das weiter laufen soll.

Wasseruhr demontiert

Zum anderen ist uns aufgefallen, dass die Firma für die Erdwärmekollektoren die Hauseinführung nicht vorgenommen hat. Das kann mehrere Gründe haben. Zum einen sicherlich das Gerüst welches immernoch steht und eventuell auch der Schutt-Container von NURDA welcher derzeit unsere Einfahrt maximal blockiert.
Das wäre sicherlich nicht alles so schlimm, wenn wir nicht von Herrn Berg wüssten, dass dieser erst im Mai wieder Zeit hätte für etwaige Tätigkeiten. Das wiederum würde für uns eine erhebliche Verzögerung bedeuten. Anfang nächster Woche werde ich deshalb ein wenig telefonieren müssen um hier hoffentlich etwas bewegen zu können.
Wie immer an dieser Stelle: Es bleibt spannend.

Körbe werden vergraben

Nein nicht der Osterhase, sondern Herr Berg von der Spezialfirma für Erdwärme-Kollektoren vergräbt heute unsere Körbe im Garten. Dazu hat er abweichend von seinem ursprünglichen Plan bei bestehendem Gerüst das Anschluss-Relay gesetzt. Ein nächster Termin wäre erst im Mai möglich gewesen was uns eine erhebliche Verzögerung gekostet hätte.

Anschluss-Relay auf der Südseite
Der Bohrer bereitet die Löcher vor
Anschließend werden die Körbe versenkt
Das Körbchen findet niemand 😉

Bei Kaffee und Kuchen

…haben wir heute in unserem zukünftigen Wohnzimmer gesessen. Draußen war herrliches Frühlingswetter und deshalb wurde im Haus auf Durchzug gestellt.

Picknick im Wohnzimmer

Zudem haben wir zufällig Herrn Berg getroffen, welcher unsere Erdwärmekörbe geliefert hat. Diese will er Montag und Dienstag bei Felix und uns verbuddeln. Früher als uns von NURDA gesagt wurde. Wenn jetzt noch unser GaLa Bauer rechtzeitig die Erdhaufen sortiert, kommen wir ein gutes Stück weiter.

Körbe liegen bereit
Stand: 01.04.2017

Bodendämmung und Dachkasten

Der Grund für unseren Besuch am Grundstück heute war ein Termin mit Herrn Berg, welcher für die Tiefbau-Arbeiten der Erdwärme-Kollektoren zuständig ist.
Mit ihm und dem Bauleiter haben wir bestimmt, wo die 16 Kollektoren auf dem Grundstück positioniert werden.
Der von ihm vorbereitete Vorschlag entsprach exakt unserer eigenen Vorstellung und bot daher wenig Gesprächsbedarf. Ein erfreuliches Detail dabei ist, dass sich der Anschlusskasten nach hinten auf die Einfahrtseite verschoben hat, wo uns dieser nicht in der Optik mehr stört.

Zudem konnten wir die Estrich-Bauer dabei beobachten wie die Boden-Dämmung eingebaut wird.
Am Dach hat sich ebenfalls etwas getan, denn der Dachkasten wurde angebracht.

Dämmung in der Diele
Dämmung im HWR
Dachkasten und Ortgang

BAfA Antrag 4.0

Ein großer Umschlag vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle lag heute im Postkasten.

Unsere Zuwendung für den Einbau einer effizienten Erdwärmepumpe wurde bewilligt!

Sobald die Anlage aufgebaut und abgenommen wurde, wird uns ein Zuschuss von 4.000€ überwiesen.
Das sind doch mal gute Nachrichten! 🙂