Schlagwort-Archive: Sanitär

Innentüren und ein Klo

Heute hat sich das Gesicht der Räume stark verändert, denn heute wurden die Innentüren verbaut.

Innentüren im OG

Die Fa. Othmer hat hier wirklich gute Arbeit geleistet und sehr sauber gearbeitet.
Einzig die Vorarbeiten des Maurers haben sich als nicht so präzise heraus gestellt. Vor gut zwei Wochen war Fa. Bock wieder auf der Baustelle und hat die Türstürze (aus uns unerfindlichen Gründen) herunter gezogen.
Das hat jedoch dafür gesorgt, dass Fa. Othmer diese wieder aufstämmen durfte…

Im Bad wurden in der Zwischenzeit ein paar Fliesen verlegt. Aber bei weitem nicht so viele wie gehofft.
Laut Fliesenleger hat es der Fliesenhändler verbockt. Da dieser von unseren Mosaik-Einsätzen nicht die bestellten Meter sondern stattdessen Stück geliefert hat. Somit ist deutlich zu wenig Material vorhanden.
Das Bad wird damit also tatsächlich nicht fertig.
Deshalb haben wir uns dazu entschlossen den geplanten Übergabetermin für morgen zu verschieben, da das Haus so nicht übergabefähig ist. 🙁 Maximale Freude!

Fa. Korn konnte dann heute zumindest das Gäste-WC mit Sanitär-Objekten bestücken. So gibt es jetzt immerhin ein Klo und ein Waschbecken im Haus. Zudem haben die Kollegen netterweise eine Dichtigkeitsprüfung der Küche vorgenommen, welche bei Aufbau zwecks fehlendem Wasser nicht nötig war.

Rekord gebrochen

Wir haben heute unseren Baustellen-Rekord gebrochen.
Zwischenzeitlich waren folgende Firmen parallel (!) aktiv:

  • Fa. Besser Treppen um unsere Treppe aufzubauen
  • Fa. Torneden um die Elektroinstallation voran zu bringen
  • Fa. Korn um unsere Duschtasse im OG einzubauen
  • Unser Maler Blaus welcher weiter Raum um Raum „veredelt“ (und phantastische Arbeit abliefert)
  • Fa. Hochhalter welche in unserem WC die ersten Fliesen verlegt haben

Achja und unser Kühlschrank wurde auch geliefert.
So war es im Haus, bei einer Außentemperatur von ca. 35°C sehr kuschelig.
Heute habe ich zudem wieder einmal festgestellt, dass es von großem Vorteil ist, wenn der Bauherr ganztägig vor Ort ist. Nahezu ständig kommen Rückfragen, kleine Entscheidungen oder Diskussionen über mögliche Problemlösungen.

Aber auch die Handwerker untereinander kommen dadurch häufiger in „Berührung“ und entsprechende Diskussionen.
Also ein äußerst lauter und lebendiger Baustellentag, dessen Ergebnis sich aber sehen lassen kann:

Unser neuer Kühlschrank
Die Duschwanne wartet auf den Einbau
Unsere wunderschöne Treppe kurz vor Abschluss
Die ersten Fliesen im WC

Eingepackt im edlen grau

Bei vor-sommerlichen 17°C war ich heute mal wieder mit Felix auf der Baustelle.
Zu unserer Überraschung waren die Kollegen von der Fassadenfirma immernoch tätig. Diese sind bei uns mit dem WDVS nahezu fertig und hatten bereits bei Felix die Hälfte aufgebracht. Somit geht es hier gut voran.

Fassade in grau

Innen war der Sanitär-Installateur ebenfalls fleißig und hat die Vorinstallationen für die Lüftungsanlage und Wasserzuleitungen offenbar fertig gestellt.
So ist der Termin 13.03. für Estrich durchaus realistisch. Wir sind gespannt.

Leitungen für die Lüftungsanlage
Leitungen im Gästezimmer

Es geht voran

Heute morgen hatten wir einen Termin mit unserem Fliesenleger. Dieser hat die von uns bemusterten Fliesen begutachtet und ein paar Informationen über unsere Wünsche eingeholt. Über den Fliesenleger haben wir dann auch zufällig erfahren, dass der Estrich bei uns für den 13.03. geplant ist. Ich bin gespannt, ob das gehalten wird…
Danach waren wir auf der Baustelle und konnten die fleißigen Handwerker dabei beobachten, wie sie unser Häuschen mit dem WDVS  immer mehr einhüllen.
Zudem ist die Sanitär Firma innen weiterhin fleißig dabei die Lüftungsanlage einzubauen und die Wasserleitungen zu verlegen.

Jede Menge Rohre für die Lüftungsanlage
Das WDVS ist ca. zur Hälfte fertig
Stand: 01.03.2017

Silvester Update

Bevor wir zur Silvester Party aufgebrochen sind, haben wir heute nochmal kurz auf der Baustelle vorbei geschaut.

Viel hat sich nicht getan aber zumindest der Sanitär Installateur hat mit den Rohinstallationen begonnen. Zudem hat man unsere Butze nun mit unzähligen Rollen Dämmwolle zugestellt. 😉

mde
Dämmwolle soweit das Auge reicht
Und noch mehr Wolle...
Und noch mehr Wolle…
Rohinstallation in der Küche
Rohinstallation in der Küche

Reichlich Denkstoff

Eigentlich war der Haupt-Tagesordnungspunkt das Richtfest von Felix.

Zuvor hatten wir jedoch noch Baudurchsprache Termine für Sanitär und Elektrik. Der erste Termin mit Fa. Korn für Sanitär war sehr entspannt und handelte hauptsächlich von der Aufnahme der finalen Positionen der einzelnen Objekte. Der HWR wurde noch von der Anordnung der Geräte modifiziert und dann war nach ca. 30 Min. auch schon alles geklärt.

Die Baudurchsprache mit Fa. Torneden im Anschluss war dann erwartungsgemäß deutlich länger und intensiver. Jede einzelne Steckdose und jeder einzelne Schalter wurde positioniert. Zudem noch etliche andere Komponenten die der Elektriker übernimmt. Größter Kopfschmerz Punkt hierbei die Dusche. Dort kann keine 230V Leitung hingelegt werden. Deshalb ist die Empfehlung des Fachmanns: Decke abhängen, Spots einsetzen. Ob wir das (vorallem finanziell) wollen, wissen wir noch nicht. So warten wir jetzt mit vielen schwirrenden Gedanken auf das hoffentlich bezahlbare Aufpreis Angebot des Elektrikers…